Die verlorene Kunde

Blog


Bermudadreieck und das Teufelsmeer - Ran
VK am 18.08.2014 um 13:49 (UTC)
 In der nordischen Mythologie gibt es meines Wissens drei Totenreiche:
1. Walhall - dort kommen im Kampf gefallene Krieger hin.
2. Hel - Menschen, die den Strohtod starben, wie z.B. Altersschwaeche oder Krankheit, finden sich hier.
3. Ran - Das Reich der auf See umgekommenen Leute.
Ran ist der Ort, zu dem ertrunkene Seeleute gelangen. Die gleichnamige Herrscherin wacht ueber die Verstorbenen und versorgt sie in den goldenen Korallenhoehlen mit ausreichend Met und Speisen.
Manchmal soll es vorkommen, dass Ran einfach so Seeleute zum Ertrinken bringt und sie zu sich holt. Diese Seeleute sterben also auf unerklaerliche Weise. Dieses Phaenomen kennt man auch von dem Bermudadreieck. Klar, das ist weit entfernt von dem Gebiet, in dem die nordische Mythologie vorherrschte. Mir ist zu Ohren gekommen, dass ein Runenstein in Brasilien gefunden wurde, was nun auch etwas weiter vom Norden entfernt ist, der Glaube scheint also gewandert zu sein. Ebenso weit weg ist das Teufelsmeer (oder auch Drachen-Dreieck) in Japan, welches aehnliche Vorkommnisse zugeschrieben werden, wie sie im Bermudadreieck stattgefunden haben sollen.
Nun kann man sich fragen, ob Zusammenhaenge zwischen diesen Orten und Ran bestehen. Ist es denn so unwahrscheinlich?
 

<-Zurück

 1 

Weiter->






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

.
.
.
Diese Seite ist noch in Arbeit!
.
.
.